Grade ist Körperprojekt im Kiga. Eine Hebamme war auch schon da und hat über Geburt und das Wunder des Lebens erzählt.  Aber auch Themen wie Integrität des Körpers werden aufgegriffen.
Jetzt steht da eine Krankenschwester in voller Montur im Kiga! Was die wohl hier macht?
Erstmal bekommen wir Traubenzucker, `damit wir besser zuhören und uns konzentrieren können`, sagt sie. Sie erklärt uns, dass `unserer Körper Traubenzucker braucht, damit wir Energie für den Tag haben.`
Wie ein kleines Lagerfeuer funktioniert das. Der Traubenzucker ist das Brennholz.
Was braucht man denn noch um ein Lagerfeuer zu machen?
Klar, Luft, die atmen wir ein mit unseren Lungen. Und woher kommt die? Da sind wir wieder bei unseren Freunden den Bäumen. Jetzt zeigt sie uns ein Bild von einem Baum und daneben noch einer. Nee, einer doch nicht, sie sagt `das ist der Bronchialbaum`.  Wow, echt ähnlich. Dann hören wir Atemgeräusche und dann können wir uns noch anhören, wie das Herz schlägt: Bum bum, Bum bum. In einer Stunde schlägt ein Kinderherz sooft, wie wir Sterne in einer klaren Nacht am Himmel sehen können. Das Herz und die Lunge sind beste Freunde, die gehen durch dick und dünn.
Am Schluss dürfen wir noch in ihre Tasche gucken. Wir finden ein Dingsda, womit sie ihre PatientInnen abhören kann, Salben, Verbände, Handschuhe. Die Handschuhe pustet sie auf und malt noch ein Gesicht drauf. Coolie moolie, echt was dazu gelernt!
Categories: Allgemein, Projekt

Comments are closed.