Unser kombinierter Waldkindergarten geht zurück auf eine Initiative von Eichwalder Eltern, die im Dezember 1998 den gemeinnützigen Verein „Waldkindergarten Eichwalde e.V.“ gründeten. Dessen Ziel war es, eine ganztägige Betreuungsmöglichkeit für Kinder zwischen zwei und sechs Jahren zu schaffen, die sich an der Waldpädagogik orientiert.

Grundgedanke hierbei war, den an Eichwalde grenzenden Wald als Ort für die gemeinsame Zeit von Kindern und Erziehenden zu nutzen. Um aber auch den direkten Alltagsbezug nicht zu vernachlässigen und weitere räumliche Perspektiven für die Kinder erfahrbar zu machen, wurde von Anfang an Wert darauf gelegt, einmal in der Woche andere Ziele aufzusuchen, wie zum Beispiel kulturelle Veranstaltungen oder Institutionen des täglichen Lebens sowie öffentliche Spielplätze oder die nahe gelegene Badewiese.

Wir haben uns diese Vielfalt erhalten und so gehen wir heute nicht nur zu den „Hasenhügeln“, sondern eben auch an den Strand des Zeuthener Sees oder steuern andere spannende Plätze an.

Der Verein ist seit Bestehen des Kindergartens, der am 1. Mai 1999 schließlich seine Tore öffnete, auch Träger der Einrichtung.