Wir leben auf der Erde, auf dieser wunderschönen Erde. Doch sie wird zerstört. Jeden Moment wird sie ausgebeutet. Für Geld und aus Gier. Doch wir könnten alle glücklich auf ihr leben. Müsste nicht alles noch schneller, noch mehr, noch reicher, noch effizienter sein. Die Menschen gehen mit der Erde um, als hätten sie eine zweite in der Hinterhand.


Es ist Freitag, viele Menschen, vor allem junge Menschen, gehen auf die Straße überall auf der Welt. Warum? Um unsere Planeten zu beschützen und unseren Kindern eine Zukunft auf dieser wunderbaren Erde zu geben.  
In der Kita sprechen unsere Waldkinder jeden Tag über die Natur, sind Teil dieser. Und in den letzten Wochen, haben unsere Erzieherinnen viel mit den Kids erörtert, wie wir sie schützen können. Und auch darüber, dass nun Menschen auf die Strasse gehen, um an die verantwortlichen Menschen zu appellieren. Nach dem Grundsatz, der bereits an der Berliner Mauer stand: Wenn viele kleine Menschen, an vielen kleinen Orten, viele kleine Schritte tun, können sie das Gesicht der Welt verändern, wollten nun auch die Waldkinder in Eichwalde demonstrieren. Gemeinsam haben sie Schilder gebastelt: Weniger Plastik, Rettet Olaf,  saubere Seen, spart Strom, fahrt Fahrrad. Vor dem Rathaus und auf dem Marktplatz, rufen sie einstimmig: Rettet die Erde!!!


Sie sind mutig die Kinder von heute und bringen uns zum Nachdenken. Fassen wir uns an die eigene Nase und schenken unseren Kinder, worauf sie ein Recht haben- eine Zukunft und eine saubere Welt.

Categories: Allgemein

Comments are closed.